Bon Kredit ist ein Kreditvermittlungsunternehmen im deutschsprachigen Raum. Vermittelt werden alle nur erdenklichen Kreditangebote, vom Sofortkredit bis hin zum Kredit ohne Schufa. Bon Kredit ist seit mehr als 40 Jahren am Markt, dementsprechend groß und vielseitig sind die Erfahrungen, die Kunden und Kreditsuchende mit Bon Kredit gemacht haben. Daher ist es für Kreditsuchende vorab interessant zu wissen welche Erfahrungen andere Kreditsuchende und Bestandskunden mit Bon Kredit in der Vergangenheit gemacht haben.

Testurteil “gut”

Rating 4 Sterne

Bei Bon Kredit herrscht deutlich mehr Licht als Schatten. Im Zuge meiner Recherchen hat sich herausgestellt, dass ein Großteil der Negativ-Bewertungen von enttäuschten, nicht vermittelbaren Kreditsuchenden stammen, welche ihren Ärger im Netz Luft machen. Doch selbst wenn momentan der Kreditantrag nicht erfolgreich war, so sind die Chancen häufig nach ein paar Monaten deutlich besser.

Daher wird den Antragstellern empfohlen, es nicht bei dem ersten vergeblichen Versuch zu belassen. Ein aktualisierter, besserer Schufa-Score oder die geänderte Einnahmesituation sind gute Gründe für den zweiten Anlauf. An dieser Stelle kann ich Ihnen unseren Kredit trotz Schufa Ratgeber empfehlen, um sich ein besseren Überblick über Ihre Möglichkeiten zu verschaffen.

Wer sich den Aufwand ersparen möchte von Bank zu Bank zu gehen, hat mit Bonkredit einen zuverlässigen Kreditbroker an der Hand. Bon Kredit vergleicht Kredite von über 20 Banken ohne jegliche Vorkosten. Sie sparen sich dabei eine Menge Zeit. Bonkredit stellt ausschließlich Konditionsanfragen. Im Gegensatz zu Kreditanfragen hinterlassen diese keinen Schufa Eintrag.

Die Kosten für den Aufwand holt sich Bon Kredit von der jeweiligen Bank zurück. Das hat zur Folge, dass der Zinssatz höher ausfällt als nötig. Wer nicht will dass der Kredit in der Schufa eingetragen wird, kann einen Kredit ohne Schufa beantragen. Davon kann ich allerdings nur abraten, da der Zinssatz in keinen angemessenen Verhältnis steht, außerdem können auf diesen Wege maximal 7500€ beantragt werden.



Negative Aspekte

Bon Kredit agiert als Vermittler, dadurch erhöhen sich die Kosten

Ein Kredit ohne Schufa ist sehr teuer, bis zu 15,99% eff. Jahreszins

Bei einen Kleinkredit ist ein Dispo-Kredit oftmals die bessere Wahl

Positive Aspekte


Ausgewiesenes Expertenknowhow aus 45 Jahre Erfahrung

Kredite von 100€ bis 300.000€

Diskrete Antragsabwicklung auf dem Postweg

Genaue, individuelle Prüfung des einzelnen Kreditantrages

Immobilienfinanzierung auch ohne Eigenkapital

Keine Haus- oder Vertreterbesuche

Keine Vorkosten oder Vorbedingungen

Kostenlose Telefonhotline im deutschen Festnetz

Auch für Selbstständige, Senioren geeignet

Problemlose Onlineantragstellung

Vermittlung von Kredite ohne Schufa

 Bon Kredit stellt ausschließlich Konditionsanfragen

Zeitnahe Kreditauszahlung

Interview mit Jörk Kassel (Bonkredit – Marketing)

Jörg Kassel BonkreditBei meinen Recherchen zu Bon-Kredit bin ich auf zahlreiche positive Erfahrungen gestoßen, fand aber auch einige negative Punkte. Außerdem gibt es bestimmte Fragen, die immer wieder auftauchen. Auf der Suche nach Antworten habe ich das folgende Gespräch mit Jörg Kassel von Bon-Kredit geführt, der als Kreditexperte auch die Facebook-Seite des Unternehmens betreut.

 

Wie funktioniert die Kreditvermittlung bei Bon-Kredit?

Auf dem Weg bis zur Auszahlung des Kredits gibt es im wesentlichen fünf Schritte. Der erste ist die kostenfreie Anfrage über unser Onlineformular. Das Ausfüllen dauert nur etwa fünf Minuten und ist am Smartphone genauso komfortabel wie auf dem Tablet oder einem Laptop. Wir fragen ganz zielgerichtet die Daten ab, die wir für eine erfolgreiche Kreditvermittlung brauchen.

So gibt es später keine unnötigen Rückfragen, und wir kommen schneller zum Ziel. Mit dem Absenden des Onlineformulars haben Sie als Kunde ihren Part schon erledigt. Anschließend übernehmen unsere Kreditexperten die Verhandlungen mit bis zu 20 verschiedenen Banken. Ihre Mission: den jeweils besten Kredit für genau diesen Kunden finden. Das ist ein wichtiger Punkt, weil bei uns wirklich jedes Kreditangebot individuell erstellt wird, damit es perfekt passt.

Den konkrete Kreditvorschlag mit allen Eckdaten (Kreditsumme, Laufzeit, Monatsrate, Zinssatz usw.) senden wir kostenfrei per Mail und per Post an den Kreditinteressenten. Er oder sie hat nun Gelegenheit, das Angebot in aller Ruhe zuhause zu prüfen. Ohne Vertreterbesuch und ohne dass jemand zur Unterschrift drängt. Wer überzeugt ist, schickt den unterschriebenen Kreditvertrag zusammen mit einem aktuellen Einkommensnachweis zurück und übermittelt eine Bankverbindung für die Auszahlung des Kredits. Die Bank überweist das Geld dann nach der Schlussprüfung innerhalb von ein bis zwei Werktagen.

Wird bei der Kreditanfrage die Schufa abgefragt?

Ja, eine Schufa-Abfrage ist Bestandteil der Kreditprüfung – und zwar zum Nutzen unserer Kunden. Viele Verbraucher glauben nämlich, dass ihre Schufa zu schlecht für eine Kreditaufnahme ist. Wir beweisen dann aber oft das Gegenteil und können einen günstigen Kredit trotz negativer Schufa anbieten.

Würden wir direkt einen Kredit ohne Schufa suchen (weil der Kunde glaubt, dass er nur ein solches Darlehen bekommen kann), würde das unnötig hohe Zinsen bedeuten. Denn logischerweise sind reguläre Darlehen fast immer zu niedrigeren Zinssätzen zu haben als schufafreie Finanzierungen. Die Schufa-Abfrage ist also kein Nachteil, sondern bringt im Gegenteil der großen Mehrheit unserer Kunden einen klaren finanziellen Vorteil.

Erfolgt durch die Kreditanfrage ein Schufa-Eintrag?

Ein Kreditantrag über Bon-Kredit ist schufaneutral. Das bedeutet: Wir stellen bei der Schufa lediglich eine Konditionsanfrage, die keine Auswirkungen auf den Score-Wert hat und zudem für Dritte unsichtbar bleibt. Nur wenn Sie sich eine Selbstauskunft bei der Schufa holen, ist die Anfrage für Sie selbst ersichtlich – allerdings auch das nur zehn Tage lang. Einen Schufa-Eintrag braucht also niemand zu befürchten, der über Bon-Kredit nach einem Darlehen fragt.

Wie lange dauert im Durchschnitt die Bearbeitung bis hin zur Auszahlung des Kredits?

Wenn alles glatt läuft, kann die Auszahlung nach durchschnittlich vier bis fünf Banktagen erfolgen. Manchmal sind wir so schnell, dass man eher in Stunden als in Tagen rechnen kann. In Einzelfällen kann es auch schon mal eine Woche oder länger dauern – das liegt dann aber meist daran, dass zum Beispiel noch Unterlagen fehlen. Wir raten daher immer: Schauen Sie sich genau an, was die Bank für die Zusage und anschließende Blitzauszahlung braucht.

Wenn zum Beispiel nach der Gehaltsabrechnung vom Dezember gefragt wird, dann muss es auch genau dieses Dokument sein und nicht zum Beispiel der Lohnzettel vom Januar. Außerdem empfehlen wir nach Möglichkeit das Hochladen von abfotografierten oder gescannten Unterlagen. So fällt die Postlaufzeit weg, und wir sparen allein dadurch ein bis drei Tage. Und wenn ich noch einen Tipp geben soll: Offenheit und Ehrlichkeit von Anfang an sind der Schlüssel zum Erfolg.

Es bringt einfach nichts, das Einkommen in der Online-Anfrage „aufzurunden“ oder bestehende Kredite bei der Frage nach regelmäßigen Belastungen zu „vergessen“. Spätestens bei der Schlussprüfung fällt das auf, und dann sagen die Banken womöglich auf der Zielgeraden noch „Nein“ – und wir müssen mit der Suche nach einem Darlehen wieder von vorne beginnen. Deshalb gilt: Am besten sofort alle Karten auf den Tisch legen. Unsere Kreditexperten finden sehr oft auch dann eine gute Lösung, wenn andere schon längst abgelehnt haben. Aber dafür brauchen sie alle relevanten Informationen, damit sie direkt mit den „richtigen“ Kreditgebern verhandeln können.

Häufig suchen User nach folgenden Begriffen: Sofortkredite, Eilkredit, Schnellkredit, Expresskredit, Kredit mit Sofortzusage, Kredit mit Sofortauszahlung – was hat es damit auf sich, gibt es Kredite dieser Art wirklich und wie sind diese Begriffe genau zu verstehen?

Wir machen da ehrlicherweise gar keine Unterschiede, weil es für die Kreditprofis von Bon-Kredit eine ganz klare Maxime gibt: Wir behandeln jede Anfrage mit höchster Priorität und versuchen, jeden Kredit so schnell wie möglich zu realisieren. In diesem Sinne ist bei uns jedes Darlehen ein Eilkredit bzw. Schnellkredit. Wir nennen das nur nicht extra so, weil das ja bedeuten würde, dass es auch Finanzierungen mit einer langsameren Bearbeitung gäbe. Das ist aber nicht der Fall. Wir arbeiten immer im Expresstempo 😉

Gibt es einen Kredit ohne Schufa wirklich?

Das ist eine sehr oft gestellte Frage, und die kurze Antwort lautet: Ja, den Kredit ohne Schufa gibt es wirklich. In den Medien wird diese Art von Darlehen mitunter als unseriös dargestellt, und es ist von Abzocke die Rede. Da werden allerdings Dinge vermischt, die eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben. Um es klar zu sagen: In der Kreditvermittlung gibt es leider schwarze Schafe, deren „Geschäftsmodell“ man tatsächlich nur als Abzocke bezeichnen kann.

Ich denke da insbesondere an Firmen, die hohe Vorkosten verlangen, angebliche Kreditunterlagen per Nachnahme verschicken usw. Das Problem ist, dass diese unseriösen Leute häufig mit „Krediten ohne Schufa“ werben, um gezielt solche Kunden anzusprechen, denen das Wasser bis zum Hals steht und die sich deshalb an jeden Strohhalm klammern.

Das ist nach meiner Meinung der Grund dafür, warum Kredite ohne Schufa in der öffentlichen Wahrnehmung häufig einen üblen Beigeschmack haben. Dabei handelt es sich in Wahrheit einfach um eine andere Art von Kredit, die genauso seriös ist wie jede andere Finanzierung. Es kommt nur eben darauf an, die Anfrage über vertrauenswürdige Partner wie Bon-Kredit abzuwickeln. Wir können Finanzierungen zum Beispiel über die renommierte Sigma Bank AG in Liechtenstein abwickeln. D

ort gibt es wie in Deutschland eine Finanz- und Bankenaufsicht, die darauf achtet, dass alle rechtlichen Anforderungen von den Banken erfüllt werden. Eine Besonderheit beim Kredit ohne Schufa möchte ich noch erwähnen: Hier ist die Finanzierungssumme nicht so frei wählbar wie bei anderen Krediten, sondern es sind nur Kredite über 3.500, 5.000 und 7.500 Euro möglich. Und ehrlicherweise will ich auch nicht verschweigen, dass die Zinsen hier etwas höher sind. Das ist einer der Gründe, warum ein Kredit ohne Schufa bei uns immer nur „Plan B“ ist und wir im ersten Durchgang nach einem günstigeren herkömmlichen Kredit für unsere Kunden suchen.

Wie wird bei einem Kredit ohne Schufa die Bonität geprüft?

Im Grunde gilt hier dasselbe wie bei anderen Krediten: Das nachweisbare Einkommen muss ausreichend hoch sein. Das bedeutet konkret, dass nach dem Abzug der festen Kosten (für Miete, Strom und Lebenshaltung) noch freie Mittel übrig bleiben müssen, mit denen die Kreditrate gezahlt werden kann. Mit der Kreditsumme steigen logischerweise die Anforderungen an die Höhe des Einkommens.

Als Faustformel lässt sich sagen, dass es bei Krediten zwischen 5.000 und 10.000 Euro ab einem Monatseinkommen von 1.300 Euro netto gute Chancen gibt. Berücksichtigen muss man dabei natürlich die Zahl der Personen, die im Haushalt vom Einkommen des Kreditnehmers leben. Die Banken nutzen dafür zumeist pauschale Summen, damit die Berechnung einfach und schnell möglich ist.

Ein Tipp noch an dieser Stelle: Wenn das Gehalt nicht besonders hoch ist oder es aus anderen Gründen etwas „enger“ bei der Kreditprüfung wird, kann ein zweiter Antragsteller die Chancen deutlich verbessern. Haben also in einer Beziehung beide Partner ein Einkommen, sollten Sie das Darlehen gemeinsam aufnehmen. Sie profitieren dann zumeist von attraktiveren Konditionen. Mitantragsteller können aber auch Freunde oder Verwandte sein.

Bekommen User mit offene Negativmerkmale (Ratingstufe: N-O-P) einen Kredit? Oder wie ist die Werbebotschaft sonst zu verstehen, dass auch Kunden mit negativem Schufa-Eintrag häufig einen Kredit bekommen?

Viele Negativmerkmale sind bei uns dank hervorragender Bankkontakte tatsächlich kein Problem. Deshalb können wir so oft auch dann mit einer Finanzierung helfen, wenn andere schon abgelehnt haben. Allerdings gibt es auch bei unseren Bankpartnern ein paar Ausschlusskriterien. Eine nicht abgeschlossene Insolvenz gehört dazu, auch bei laufenden Pfändungen gibt es keinen Kredit.

Bekommen auch Rentner einen Kredit? Wenn ja, welche Voraussetzungen gibt es?

Ja, Kredite für Rentner sind kein Problem. Die Finanzierungen werden sogar weitgehend ohne Altersbeschränkung vergeben. Allerdings muss auch hier die Höhe der Rente ausreichen, wobei ähnliche Sätze wie bei Arbeitnehmern gelten.

Bekommen auch Selbständige einen Kredit? Wenn ja, welche Voraussetzungen gibt es?

Unsere Kernkompetenz liegt bei Verbraucherkrediten für Angestellte, Beamte und Rentner. Wir haben allerdings auch erfahrene Partner, die auf Kredite für Selbständige spezialisiert sind. Den Kontakt stellen wir gerne her, und auch hier ist die kostenlose Kreditanfrage über unser Onlineformular der erste Schritt. Generell zeigen sich die Banken bei der Vergabe von Krediten an Selbständige etwas zurückhaltender.

Damit es hier eine Zusage geben kann, muss die Selbständigkeit schon „gefestigt“ sein, also zumindest zwei Jahre profitabel bestehen. Das gilt es anhand von Bilanzen und Steuerbescheiden nachzuweisen. Existenzgründer kommen deshalb ohne solventen Bürgen in der Regel leider nicht zum Zug.

Sie werben damit, keine Vorkosten zu verlangen, ist dies korrekt?

Ja, das gilt ohne Einschränkungen seit über 45 Jahren. Wer bei Bon-Kredit anfragt, zahlt niemals einen Cent vorab. Die Anfrage ist kostenlos, das individuell erstellte Angebot ist es ebenfalls. Und natürlich versenden wir unseren Kreditvorschlag mit ganz normaler Briefpost, also nicht etwa per Nachnahme, wie es leider bei anderen Anbietern immer wieder vorkommt. Sogar wenn unser Angebot vom Kunden abgelehnt wird, so bleibt die Anfrage stets kostenfrei. Das ist transparent und fair.

Die Provision bekommen Sie von der jeweiligen Bank – hat das Auswirkungen auf den Zinssatz?

Nein. Der Kredit ist mindestens so günstig wie bei einer Anfrage direkt bei der Bank – mitunter sogar noch günstiger! Das liegt daran, dass wir als guter Partner bei vielen Kreditgebern besonderen Konditionen erhalten, die einem einzelnen Kreditnehmer gar nicht angeboten werden. Es muss also niemand befürchten, dass er sozusagen einen „Zinsaufschlag“ für unsere Vermittlung zahlen muss.

*Im folgenden Abschnitt gehe ich auf negative Erfahrungen ein: *

Bei meinen Recherchen ist mir aufgefallen, dass ein Großteil der Negativ-Bewertungen von abgelehnten Usern kommt. Was meinen Sie, weshalb sich dieses eindeutige Bild ergibt?

Kredite sind eine sehr sensible Sache. Wer eine Absage erhält, fühlt sich oft auch persönlich abgelehnt – obwohl das natürlich nicht stimmt, weil die Kreditentscheidungen in den Banken nach objektiven Kriterien getroffen werden. Hinzu kommt, dass Bon-Kredit vielen Verbrauchern als „letzter Ausweg“ erscheint, nachdem sie bei ihrer Hausbank und überall anders schon abgelehnt wurden.

Wenn dann auch wir keinen Kredit anbieten können, bricht der ganze angestaute Frust hervor. Wir verstehen das natürlich, wehren uns aber gegen unberechtigte Vorwürfe. Und wir legen größten Wert darauf, keine falschen Versprechungen zu machen. Werbeaussagen nach dem Motto: „Jeder kriegt Kredit“ werden Sie bei uns nicht finden, weil das einfach nicht seriös wäre. Wir tun bei jeder einzelne Anfrage unser Bestes, aber manchmal ist eben ein Kredit einfach nicht möglich.

Da finden wir es besser, den betroffenen Kunden sofort reinen Wein einzuschenken – statt ihnen falschen Hoffnungen zu machen, die am Ende doch enttäuscht werden müssen. Und genau diese Ehrlichkeit zahlt sich auf Dauer auch aus. Nur so ist zum Beispiel zu erklären, dass inzwischen über 5.000 nachweislich echte Erfahrungsberichte zu Bon-Kredit von unseren Kunden bei der Verbraucherplattform eKomi veröffentlicht wurden. Und hier sind die Rückmeldungen seit Jahren konstant zu über 99 Prozent positiv.

Einige User geben an, dass ihre Daten an Dritte weitergegeben worden sind. Nach der Kreditanfrage kam es verstärkt zu Spam. Was sagen Sie dazu?

Dazu kann ich klipp und klar sagen, dass wir Mailadressen niemals an unberechtigte Dritte weitergeben und dass wir auch selbst niemals Spam verschicken. Wir gehen jedem Hinweis auf Spamverdacht nach.

Dabei stellt sich allerdings oft heraus, dass die Kunden ihre Daten auch noch auf vielen anderen Portalen eingetragen haben, sich aber nur noch an ihre Anfrage bei Bon-Kredit erinnern. Da wir uns im Gegensatz zu weniger seriösen Anbietern nicht hinter anonymen Briefkästen verstecken, sind wir leicht erreichbar – und deshalb landen eben auch die Beschwerden bei uns. Ich kann allerdings voller Überzeugung sagen, dass wir eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Spam in jeder Form verfolgen.

Einige User beschweren sich, dass neben dem Kredit auch Versicherungen angeboten werden. Inwiefern ist da etwas dran?

Die Aufnahme eines Kredits ist eine Entscheidung, die gut überlegt sein will. Schließlich laufen Darlehensverträge nicht selten fünf, sechs oder mehr Jahre. Das ist eine lange Zeit, in der so einiges passieren kann. Viele Verbraucher fühlen sich besser, wenn sie unter ihrem Kredit und den daraus erwachsenden finanziellen Verpflichtungen ein Sicherheitsnetz spannen können:

Ein Netz, das sie auffängt, wenn sie zum Beispiel ihren Job verlieren oder nach einem Unfall nicht mehr arbeiten können. Ratenschutzversicherungen und ähnliche Policen bieten für den „Fall der Fälle“ die Sicherheit, dass der Kredit weiter bedient werden kann, auch wenn der Ernährer der Familie ausfällt. Kunden, für die eine solche Absicherung sinnvoll ist, bieten wir gelegentlich passende Policen von vertrauenswürdigen Partnerunternehmen an. Es handelt sich hierbei aber immer nur um ein zusätzliches Angebot, das ausdrücklich keine Voraussetzung für die Genehmigung des Kredites ist.

Wird eine Abtretungserklärung verlangt, wenn ja wozu?

Normalerweise ist eine solche Erklärung nicht erforderlich. Nur in einigen sehr speziellen Konstellationen kann eine Abtretungserklärung der entscheidende Faktor für die Genehmigung des Kredits sein. Das kommt allerdings tatsächlich nur sehr selten vor.

Einige Kunden beschweren sich über eine lange Bearbeitungszeit. Wie kommt es dazu?

Die meisten Kunden loben ausdrücklich unsere Schnelligkeit. Auf unserer Facebook-Seite posten Kunden Fotos von den Anschaffungen, die sie mit Bon-Kredit finanziert haben. Sie betonen in ihren Kommentaren zu den Bildern immer wieder, wie schnell und reibungslos alles lief. Auch beim Verbraucherportal eKomi gibt es inzwischen Hunderte oder sogar Tausende Kunden, die Bon-Kredits Schnelligkeit hervorheben.

Natürlich kann es aber immer mal passieren, dass die Bearbeitung ein paar Tage länger dauert – vor allem, wenn noch Unterlagen fehlen, die erst noch angefordert werden müssen. Die offenen Fragen lassen sich dann aber meist recht schnell klären und dann geht es mit Riesenschritten in Richtung Auszahlung.

Erfahrungen und Meinungen zu Bon-Kredit von Usern

Sie sind oder waren Bon Kredit Kunde? Dann interessiert uns Ihre ganz persönliche Meinung zu diesem Kreditbroker! Helfen Sie den zahlreichen anderen Lesern von Klarkredit.de, indem Sie uns Ihre Bonkredit-Erfahrungen schildern.



Name
Email
Review Title
Rating
Review Content

Alle abgegebene Bewertung werden geprüft, bevor diese auf unserer Seite veröffentlicht werden. Bitte bleiben Sie bei Ihrer Beurteilung sachlich & fair. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:  info@klarkredit.de


Bon Kredit Erfahrungen

Zehntausende Kunden haben in den vergangenen Jahren Erfahrungen mit Bon-Kredit gemacht. Und in den allermeisten Fällen sind diese Erfahrungen positiv. Gerade erst hat Bon-Kredit erneut das Gold-Siegel des Verbraucherportals eKomi für überdurchschnittliche Kundenzufriedenheit bekommen. Die Auszeichnung wird nicht von einer Fachjury vergeben, sondern basiert ausschließlich auf den Erfahrungsberichten von echten Kunden.

Verbraucher, die über Bon-Kredit ein Darlehen aufgenommen haben, können ihre Erfahrungen mit dem Kreditbroker bei eKomi veröffentlichen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Leistung von Bon-Kredit nach einem Sterne-System zu bewerten. Fünf Sterne stehen dabei für eine absolute Bestleistung – und Bon-Kredit kommt im Durchschnitt aller Bewertungen auf 4,9 von 5,0 möglichen Punkten. Die Erfahrungen der Kunden mit Bon-Kredit müssen also sehr positiv sein. Ansonsten würden sie den Anbieter sicher nicht in den höchsten Tönen loben, nachdem sie ihr Darlehen erhalten haben.

Die extrem große Kundenzufriedenheit erscheint besonders bemerkenswert, wenn man den nicht gerade optimalen Ruf von Kreditvermittlern im Allgemeinen bedenkt. Aus der Masse der schlechten oder allenfalls durchschnittlichen Anbieter ragt Bon-Kredit mit seinen Spitzenleistungen und seinen Top-Bewertungen seit Jahren heraus. Warum ist das so? Was unterscheidet Bon-Kredit von all den anderen Kreditvermittlern?

Wer sich mit den Erfahrungen beschäftigt, die Kunden auf Verbraucherportalen oder in den sozialen Netzwerken teilen, der begegnet einigen Punkten immer wieder: Bon-Kredit gilt bei Deutschlands Kreditnehmern als fair, freundlich und seriös.

 

Es gibt keine Vorkosten

Im Zusammenhang mit Onlinekrediten wird immer wieder vor Vorkosten gewarnt. Das Problem sind Vermittler, die von ihren Kunden vorab Geld verlangen. Entweder machen diese Firmen die Zahlung von 200 Euro und mehr zur Bedingung für die (angebliche) Kreditauszahlung oder sie versenden die Kreditunterlagen per Nachnahme. Auch hier werden meist dreistellige Summen aufgerufen – wer zahlt, sieht das Geld in der Regel nicht wieder und hat trotzdem noch lange keinen Kredit.

Bon-Kredit lehnt dieses Geschäftsgebaren rundheraus ab und verzichtet grundsätzlich auf Vorkosten. Die Erfahrungen von Tausenden Kunden bestätigen das: Wer bei Bon-Kredit nach einem Darlehen fragt, der muss keinen Cent vorab bezahlen. Das Angebot kommt kostenfrei per Mail und per Post. Bon-Kredit verschickt ohne Vorkasse den Kreditvertrag und begleitet seine Kunden bis zur Auszahlung des Darlehens. Auch wenn kein Kredit zustande kommt, gibt es keinerlei Gebühren oder sonstige Kosten.

 

Freundliche Hilfe von echten Menschen

Bei Bon-Kredit arbeiten „echte Menschen“ und nicht nur Computer. Das unterscheidet den Anbieter von den anonymen „Kreditfabriken“ der großen Banken. Viele Kunden schildern in ihren Erfahrungsberichten über Bon-Kredit, wie freundlich und zuvorkommend sie behandelt wurden. „Ich habe mich endlich nicht als Bittsteller gefühlt, sondern als willkommener Kunde“: Von solchen und ähnlichen Erfahrungen mit Bon-Kredit berichten Verbraucher immer wieder.

Die Mitarbeiter von Bon-Kredit sind aber nicht nur fair und freundlich, sondern auch überaus kompetent. Das Unternehmen hat über 40 Jahre Erfahrung und kann auf mehr als 100.000 erfolgreich ausgezahlte Kredite verweisen. Der Kreditbroker wirft seine enorme Erfahrung und seine engen Kontakte zu vielen verschiedenen Banken für jeden Kunden in die Waagschale. Das ist der Grund, warum Bon-Kredit so oft ein Darlehen findet, auch wenn andere schon abgelehnt haben.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare