Mit Ausnahme ganz weniger sind alle Onlinebanken, die Direktbanken sowie alle Filialbanken und Sparkassen ein Geschäftspartner der Schufa. Sie ist eine private Wirtschaftsauskunftei und führt eine personenbezogene Datenbank über die Bürger als Endverbraucher, aber auch über Firmen und Unternehmen. Die Kreditinstitute lassen die Verträge mit ihren Kunden als Information in die Schufa-Datenbank, umgangssprachlich gesagt in die Schufa eintragen. Dazu gehört auch die Kreditvergabe. Nach Vertragsablauf, also im Anschluss an die Kreditrückzahlung, wird die Eintragung in der Schufa gelöscht. Rechtsgrundlage dafür ist das BDSG, das Bundesdatenschutzgesetz. Das ist ein Kredit mit Schufa Eintrag.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die meisten Kreditinstitute bieten einen Kredit mit Schufa an
  • Vor der Kreditentscheidung wird die Schufa-Datenbank eingesehen, wie es heißt die Schufa gezogen
  • Der vergebene Kredit wird anschließend zur Information in die Schufa eingetragen
  • Dadurch kann sich der Schufa-Basisscore des Kreditnehmers zum Negativen hin verändern
  • Kredit mit Schufa, Schufa-Eintragung und Schufa-Score entwickeln im Laufe der Zeit eine Eigendynamik
  • Die kann an irgendeinem Punkt dazu führen, dass ein erneuter Kredit nicht mehr genehmigt wird, weil aufgrund der in die Schufa eingetragenen Verbindlichkeiten aus unterschiedlichen Verträgen der Schufa-Score zu niedrig, wie es genannt wird zu schwach ist. Zu solchen Verbindlichkeiten gehören Mobilfunk- und Leasingverträge oder Ratenzahlungsverträge im Online- sowie im Versandhandel

Schufa-Abfrage zur Prüfung der Kreditwürdigkeit

Der Begriff Kredit mit Schufa Eintrag hat darüber hinaus noch eine weitere Bedeutung. Vor der Kreditvergabe wird die Bonität des Kreditsuchenden bewertet. Sie ist die Kreditwürdigkeit, anhand des Einkommens, der laufenden Ausgaben und der Verbindlichkeiten den gewünschten Kredit vertragsgemäß zurückzahlen zu können. Eine, und zwar die entscheidende Grundlage für die Bonität ist der Schufa-Basisscore des Antragstellers. Der Score ist die Bewertung sämtlicher Schufa-Eintragungen, ausgedrückt in Prozentpunkten. Je höher der Prozentsatz ist, umso besser sind Schufa-Score und Bonität. Kredit mit Schufa Eintrag heißt in diesem Sinne also auch, dass die Bank oder Sparkasse mit Zustimmung des Antragstellers, wie es heißt, die Schufa zieht und somit den individuellen Schufa-Score kennt. Das ist nur mit dem OK des Betroffenen möglich. Der hat bei einer Bank oder Sparkasse, die mit der Schufa zusammenarbeitet, allerdings keine andere Wahl. Sagt er Nein, wird sein Antrag nicht bearbeitet. Das Kundengespräch ist dann direkt beendet. Die Güte des Schufa-Score ist ausschlaggebend für ein Ja oder Nein zu dem Kreditantrag. Bei einem Nein lautet die Standardformulierung der Kreditinstitute „… dass die Geschäftsverbindung mangels Bonität abgelehnt wird …“.

Kredit mit Schufa Eintrag für alle Kreditarten möglich

Der Begriff Kredit mit Schufa Eintrag kann für alle angebotenen Kredite verwendet werden. Ob Ratenkredit oder Rahmenkredit, ob zweckgebundener Autokredit, ob Immobilienkredit oder ob zweckfreier Verbraucherkredit; wenn der Kreditgeber ein Geschäftspartner der Schufa ist, dann wird die Kreditvergabe automatisch in die Schufa-Datenbank eingetragen. Und vom Kreditsuchenden wird in jedem Einzelfall erwartet, dass er die sogenannte Schufa-Klausel unterzeichnet. Für die Kreditinstitute ist die Schufa wie ein „Warnsystems“. Antragsteller mit einem bisher guten oder sehr guten Score sind dahingehend gute Kunden, dass sie zuverlässig sind und Verträge einhalten. Eintragungen wie zum Beispiel die Privatinsolvenz, ein Offenbarungseid, titulierte Forderungen oder Haftanordnungen wirken sich so negativ auf den Schufa-Score aus, dass der Betroffene nicht mehr kreditwürdig ist. In dieser Situation hat er mit einem schlechten Schufa-Score keine Chance auf einen Kredit mit Schufa. Die Kreditinstitute vermeiden das Risiko einer Kreditvergabe an einen Antragsteller, dessen Schufa-Bonität negativ, wie es genannt wird im Keller ist.

Pro & Kontra

Der Kredit  ist für den Kreditsuchenden mit einer ausreichend guten Bonität recht einfach zu bekommen. Bei jedem Kreditinstitut als einer Universalbank nach dem Kreditwesengesetz, dem KWG ist eine Kreditaufnahme möglich. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Banken und Sparkassen sowie an Krediten. Der Kreditnehmer muss umgekehrt wissen, dass jeder Kredit in die Schufa eingetragen wird und den Schufa-Score beeinflussen, sprich reduzieren kann. Dadurch entwickelt sich die Wirkung einer Abwärtsspirale. Jeder neue Kredit vermindert die Bonität. Deren Güte ist jedoch die Voraussetzung zur Vergabe des nächsten Kredites mit Schufa. Insofern ist es eine Frage der Zeit, bis ein Kredit mangels Bonität nicht bewilligt wird. Der Schufa-Score berechnet und bewertet alles, was in der Schufa-Datenbank eingetragen ist. Umgekehrt kann nur das berücksichtigt werden, was drinsteht. Dazu gehört nicht ein Kredit ohne Schufa; also eine Kreditvergabe, die nicht in die Schufa eingetragen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT