Kostenlose Kreditanfrage

  •  Kredit auch bei leicht negativer Schufa
  •  Express-Auszahlung – Geld, nach Genehmung, binnen 48H auf ihr Konto
  •  Kredit mit Sofortzusage – Kreditangebot noch am selben Tag
  •  Sofortkredit bis 100.000.- Euro
  •  Kredit trotz Schufa bis 7.500.- Euro

Stellen Sie bitte in der Zwischenzeit keine weiteren Kreditanfragen bei anderen Vermittlern oder Banken. Es kann sonst zu Irritationen und Sperrfristen kommen, die eine Kreditgenehmigung verzögern oder verhindern.

In wenigen Schritten zum Kredit

1. Kostenlose Kreditanfrage ausfüllen
2. Angebotserstellung
3. Kreditantrag unterschreiben & abschicken
4. Bank prüft Ihren Antrag
5. Kreditauszahlung

Kostenloses eBook

Kreditanfrage online?

Kreditanfrage online ?

Die Kreditanfrage erfolgt online. Ein Besuch bei der Bank ist nicht notwendig, sie denn Sie wünschen ein persönliches Gespräch. Der Bankangestellte kann Sie aber auch zuhause besuchen.

Kreditanfrage ohne Schufa Eintrag - Kreditanfragen Schufa - Kreditanfragen schufa löschen

Kreditanfrage ohne Schufa Eintrag – Kreditanfragen Schufa – Kreditanfragen schufa löschen

Durch die Kreditanfrage erfolgt kein dauerhafter Schufa Eintrag ( Maximal für 12 Monate, ein Anfrage hat jedoch keine negativen Einfluss auf die Schufa). Wünschen Sie einen Kredit ohne Schufa, dann ist dieser auf 7500€ begrenzt.  Ein Kredit ohne Schufa hat deutlich höhere Zinsen, sie sollten sich also gut überlegen ob Sie einen Kredit ohne Schufa Eintrag brauchen. Wir prüfen zuerst die Möglichkeit einen Kredit ohne Schufa zu vermitteln. Der Kredit trotz Schufa ist sozusagen das letzte Mittel.

Wichtige Tipps für die Kreditanfrage bei der Bank

Wichtige Tipps für die Kreditanfrage bei der Bank

Es spielt keine Rolle, ob man einen Immobilienkredit, einen Autokredit oder einen normalen Konsumentenkredit aufnehmen möchte: Man sollte nie völlig unvorbereitet ein Gespräch mit der Bank tätigen. Möchte man zum Beispiel ein Haus mit einem Kredit finanzieren, ist es von Vorteil, sich vor dem Gespräch über eventuelle Fördermittel und Alternativen zur Finanzierung genauer zu erkundigen. Auf diese Weise wird dem Bankberater deutlich gemacht, dass man sich genau überlegt hat, wie man vorgehen möchte und keinesfalls leichtfertig handelt. Auch mit Begriffen wie Zinsbindungsfrist, Zinssatz und Tilgungsrate sollte man sich schon zuvor vertraut gemacht haben.

Das Gespräch selbst betrifft dann meist nur noch die gewünschte Kreditsumme, die entsprechenden Konditionen bzw. Zinsen sowie auch die Prüfung der Bonität. Anschließend wird die Bank entscheiden, ob der Kredit gewährt werden kann.
Ein guter Tipp ist außerdem, sich vorher nach Vergleichsangeboten umzusehen. Vor allem im Internet lassen sich schnell Anbieter für verschiedene Kredite ausfindig machen, die für die Bank eine Konkurrenz darstellen können. Eine gute Anlaufstelle hierfür ist z.B kreditvergleichkostenlos.de. Wenn man diese Alternativen ebenfalls bei der Kreditanfrage präsentiert, sind nicht wenige Banken dazu bereit, ein besseres Angebot zu machen – denn schließlich möchten sie ja neue Kunden gewinnen und verdienen an einem Kredit ebenfalls mit.

Welche Unterlagen für die Kreditanfrage ber der Bank wichtig sind

Welche Unterlagen für die Kreditanfrage bei der Bank wichtig sind

Zur Beantragung eines Darlehens bzw. zur Kreditanfrage bei der Bank müssen entsprechende Dokumente zur Verfügung gestellt werden. Diese Unterlagen sollten also frühzeitig kopiert und für das Gespräch am besten in einem Ordner abgeheftet werden.

Die Unterlagen, welche von der Bank benötigt werden, sind in der Regel ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, die Gehaltsabrechnungen der vergangenen drei Monate sowie die letzten drei Kontoauszüge und eventuelle Steuerbescheide. Wer freiberuflich bzw. selbstständig ist, legt die Einkommenssteuerbescheide vor.
Damit auch wirklich nichts fehlt, sollten Sie sich vor dem Gespräch bei der Bank erkundigen, welche Dokumente nötig sind. Wer alles beisammen hat, wirkt organisiert und wickelt zudem den bürokratischen Aufwand am unkompliziertesten und schnellsten ab.

Weiterhin muss vor der Kreditanfrage die gewünschte Kreditsumme berechnet werden. Dazu ist es unumgänglich, eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung aufzustellen. Das bedeutet: Man prüft zunächst, welche Fixkosten pro Monat anfallen und wie viel zusätzlich für Nebenkosten, Lebensmittel, Hobbys und andere Dinge anfallen. Beachten Sie dabei auch, dass unvorhergesehene Investitionen wie Reparaturen irgendwann einmal nötig sein können. Werden all diese Kosten vom monatlichen Einkommen abgezogen, so ergibt sich daraus die ungefähre Kreditsumme, die zur Verfügung steht. Dabei versteht es sich von selbst, dass der Kreditwunsch das persönliche Budget nicht unbedingt übersteigen sollte, sondern in einem angemessenen Verhältnis zu ihm steht. Wer bereits ein Viertel der Finanzierungssumme für ein Haus oder ein Auto aus eigenen Ersparnissen zur Kreditanfrage mitbringt, hat gute Chancen auf ein Darlehen von der Bank.

Tipps für das richtige Auftreten bei der Bank

Die Kreditanfrage – Tipps für das richtige Auftreten bei der Bank

Wenn ein Termin bei der Bank zur Kreditanfrage vereinbart werden soll, dann empfiehlt es sich, diesen auf einen Vormittag zu legen. Dann ist man selbst, aber auch der Bankberater noch am konzentriertesten und am wenigsten gestresst. Wer kurz vor Feierabend noch einen Termin wahrnimmt, erwischt Bankangestellte nicht selten auf dem falschen Fuß, weil er unter Umständen baldmöglichst Feierabend machen möchte und sich nicht genügend Zeit zum Zuhören nimmt.

Viele Menschen fühlen sich bei der Kreditanfrage auf der Bank klein und den Beratern unterlegen – doch diese Vorgehensweise ist genau die Falsche. Man sollte bei einer
Kreditanfrage immer auf Augenhöhe auftreten, Selbstbewusstsein ausstrahlen und sich keinesfalls wie ein Bittsteller fühlen. Mit einer guten Vorbereitung und den richtigen Argumenten – die man bestenfalls im Kopf haben sollte, aber auch auf einem Notizzettel mitführen kann – lässt sich die Bank am besten überzeugen. Achten Sie zudem auf ein gepflegtes Erscheinungsbild, das für ein Bankgespräch angemessen ist.

Die Wünsche müssen klar und deutlich geäußert werden. Teilen Sie also mit, wie hoch die erforderliche Kreditsumme sein muss und wie Sie sich die Rückzahlung vorstellen.
Es schadet nicht, der Bank mitzuteilen, warum man sich gerade für sie als Partner interessiert – und wenn dies nichts helfen sollte, lassen sich immer noch die Angebote der Konkurrenz vorzeigen. Sollte der Kredit nicht gewährt werden, dann nützt es meist nichts, mehrmals nachzufragen. Besser ist es dann, sich nach einem anderen Kreditinstitut oder einem Online-Kredit umzusehen. Auch ein privater Geldgeber kann eine Lösung sein, falls die Kreditsumme nicht allzu hoch ist.

Geduldig und aufmerksam sein lohnt sich

Geduldig und aufmerksam sein lohnt sich

Bei einem Kreditgespräch mit der Bank geht es um das eigene Geld – also trauen Sie sich und fragen Sie ruhig nach, wenn Sie etwas nicht verstehen oder etwas undeutlich erklärt wurde. Das ist kein Zeichen von Unkenntnis, sondern von Interesse.
Um das Gesagte besser im Kopf behalten zu können, lohnt es sich, ein kleines Notizbuch mitzubringen, auf dem die wichtigsten Modalitäten und Eckpunkte schriftlich festgehalten werden. Nach einem langen Gespräch zur Kreditanfrage ist es oft nicht einfach, alles in Erinnerung zu rufen und man verwechselt schnell mal etwas – klare Notizen vermeiden dieses Risiko.

Weiterhin gilt: Lassen Sie sich Zeit. Das betrifft sowohl die Kreditanfrage bei der Bank als auch das Unterschreiben eines Kreditvertrags. Schließlich geht es um Ihr Geld und so steht es Ihnen absolut zu, geduldig und mit Bedacht zu handeln. In keinem Fall sollten Sie vorschnell ein Angebot bei der ersten Kreditanfrage unterschreiben. Nehmen sie die Unterlagen mit nach Hause, schlafen Sie ein paar Nächte darüber und besprechen Sie das Angebot vielleicht sogar mit einem Kreditberater. Natürlich ist es auch völlig legitim, sich mehrere Offerten bei verschiedenen Banken einzuholen, bevor man sich für eine entscheidet.

Was generell bei der Aufnahme eines Darlehens beachtet werden sollte

Was generell bei der Aufnahme eines Darlehens beachtet werden sollte

Bevor ein Kredit aufgenommen wird, ist es heutzutage absolut zu empfehlen, möglichst viele verschiedene Banken miteinander zu vergleichen. Das betrifft sowohl die angebotenen Zinsen, die Laufzeitmöglichkeiten, den Termin für die Auszahlung der Kreditsumme sowie eventuelle Sondertilgungen, die dem Kreditnehmer gewährt werden. Und: Achten Sie beim Vergleich stets auf den Effektivzins – denn nur in diesem sind bereits sämtliche Gebühren für die Aufnahme des Darlehens enthalten.

Wenn es darum geht, die monatliche Tilgungsrate bei der Kreditanfrage festzulegen, tendieren die meisten Kunden im ersten Augenblick dazu, diese möglichst niedrig anzusetzen. Natürlich sollte man dabei seine Finanzen im Auge behalten und die Rate so wählen, dass sie auch ganz sicher bezahlt werden kann. Dennoch muss bedacht werden, dass bei einer längeren Laufzeit auch mehr Zinsen anfallen – und zwar jeden einzelnen Monat.

Mit einkalkuliert werden müssen beim Kreditvergleich und der Kreditanfrage übrigens nicht nur diese, sondern auch zusätzliche Kosten, wie unter anderem Bearbeitungsgebühren. Sie machen in der Regel zwei bis drei Prozent der Kreditsumme aus und können somit schnell noch einmal mehrere hundert Euro betragen.